Empfehlungen und bewährte Methoden zur Messung von „Sedentary Behavior“

“Sedentary behavior” ist als sitzen oder liegen mit geringem Energieumsatz definiert (SBRN, 2012). Jedoch können rein mit dem Energieumsatz keine verlässlichen Aussagen über die Körperhaltung (sitzen vs. stehen) getroffen werden. Daher muss gleichzeitig die Erfassung der Körperposition erfolgen (Holtermann, et al., 2017).

Vorschläge für valide und reliable Erfassung von „sedentary behavior“

  • Lösung 1: Umwelt ist bekannt – z.B. keine Möglichkeit zu stehen und für geringe körperliche Aktivität. In diesem Fall kann der Sensor Move 3 an der Hüfte getragen werden. Allerdings ist somit nur eine grobe Abschätzung von “sedentary behavior“ möglich.
  • Lösung 2: Unterscheidung zwischen sitzen/liegen & stehen. In diesem Fall wird der Sensor am Oberschenkel befestigt – basierend auf verschiedenen Winkeln der Beschleunigungsachsen ist es möglich zwischen sitzen/liegen & stehen zu differenzieren. Jedoch ist es nicht möglich zwischen sitzen und liegen zu unterscheiden (Byrom, Stratton, McCarthy, & Muelhausen, 2016).
  • Lösung 3: Erfassung von Veränderungen von „sedentary behavior“ und der Intensität der körperlichen Aktivität im Tagesverlauf. In diesem Fall ist es notwendig sowohl die Körperposition, als auch den Energieumsatz zu erfassen. Dies ist möglich, in dem ein Sensor am Oberschenkel (sitzen/liegen vs. stehen) befestigt wird und ein Sensor am Oberkörper oder der Hüfte (stehen/sitzen vs. liegen) um den Energieumsatz zu bestimmen (Holtermann, et al., 2017).
  • Lösung 4: Erfassung von Veränderungen von „sedentary behavior“ im Tagesverlauf mit zusätzlicher statischer Belastung. In diesem Fall bietet die Verwendung des EcgMove 3 zusätzliche Daten zur Bestimmung des Energieumsatzes. Ein Sensor wird am Oberschenkel (sitzen/liegen vs. stehen) und der EKG-Sensor am Oberkörper (stehen/sitzen vs. liegen) angebracht. Diese zusätzliche Aufzeichnung des EKG-Signals ermöglicht es den Energieumsatz während statischen Tätigkeiten besser abzuschätzen aufgrund der linearen Beziehung zwischen kardiorespiratorischem Stress und des Energieumsatzes (Holtermann, et, 2017).
  • Lösung 5: Sollte eine Intervention nötig sein oder zusätzliche subjektive Parameter erhoben werden, besteht die Möglichkeit, einen Fragebogen über movisensXS die Experience Sampling Plattform mittels SensorTriggers während sitzenden Tätigkeiten zu triggern. Dieser Trigger erscheint z.B. 30 Minuten nachdem sitzen detektiert wurde auf dem Smartphone. Dadurch ist es möglich mehr detailliertes Feedback und somit genauere Einblicke in den Alltag von Probanden zu erhalten.

movisensXS Updates November 2017

Added Android 7 and 8 Compatibility (Nougat and Oreo)

We updated our whole code base to be compatible with the new android versions.

Log Apps and Lock other Apps now compatible with Android 5+

We have completely rewritten our internal code to make the "Lock other Apps" functionality and the "logging which app is used (beta)" compatible with newer android versions.

Silent mode warning card

In case a participant accidentally puts their smartphone to silent mode we display a warning card on the home screen to let them know that they might miss alarms.

Notification if location tracking was disabled

In case you use location tracking and a participant accidentally disables location tracking we show a notification until the participant activates the location tracking again.

Added log music condition (Beta)

We added a new beta functionality that logs the music your participant listens to. It logs the artist, the album, and the track currently playing. It has been implemented for several android music apps and has been tested with the largest tree: Google Android Player, Amazon Music and Spotify. Let us know, if you want to try it.

Here's even more movisensXS app improvements

  • TimeRangeCondition can now define time ranges that transition days (e.g. 23.00-04.00)
  • You can now explicitly allow and disallow apps
  • The cards on the home screen are now ordered by priority for the participant
  • Fixed the alarm notification to allow the resumption of an incomplete form
  • The inactivity timer on forms is deactivated on several item formats (audio recording, timer, display video, presentation, cognition tests, external). Additionally the inactivity time on forms can be disabled by setting the inactivity time on forms to 0
  • Alarms and forms will be stopped when study is paused
  • Fixed issues that could allow access to the study control screen without a pin code
  • Fixed an issue on selected smartphones that could cause movisensXS to crash when opening a form
  • Barcode item now detects more formats (UPC-A & E, Code 39 & 93 & 128, EAN-8 & 13, QR Code)
  • RTL compatible likert and visual analog scale
  • Updating of server status if device is uncoupled/finished
  • Various bug fixes

And some improvements of beta features

  • Added calendar item and calendar time trigger
  • Added option to limit log apps function to a specified set of apps
  • Display ON/OFF logging now detects shutdown
  • Added presentation item
  • Fixed participant time trigger conflicts with time items and some condition blocks in the sampling
  • New building blocks for the sampling to trigger based on movisens sensors
  • Limiting estimated steps logging to 0-300 steps per minute
  • Retry of uploads after unisens upload fails
  • We fixed time overflow issues with the stopwatch item
  • Notification when location services are disabled but needed

23. Sport­wissenschaft­licher Hochschultag

Nur noch wenige Tage bis zum 23. Sport­wissenschaft­licher Hochschultag der dvs in München! Dieser findet vom 13. bis zum 15. September 2017 unter der Überschrift "Innovation & Technologie im Sport" statt. Namhafte Wissenschaftler werden über aktuelle Themen der Sportwissenschaft diskutieren, neue Einblicke geben, Forschungsmethoden vorstellen und vieles mehr! Das movisens-Team freut sich auf zahlreiche Besucher an unserem Stand, welcher sich in unmittelbarer Nähe des Haupteingangs der TU München, der Immathalle, befindet!

Ambulatory Assessment Workshops!

Curious about the advantages of Ambulatory Assessment, but are unsure how to implement your study? We're now offering one day workshops to answer your questions. From measuring and analysing physiological data like ECG, through to advanced uses of Experience Sampling, we'll explore different themes in each workshop, providing a theoretical and practical understanding to all participants.

Enrol in one of our workshops!

13. Kongress für Gesundheitspsychologie

Die nächste Konfernez mit movisens steht an! Vom 22. - 25.08.2017 findet in Siegen der 13. Kongress für Gesundheitsplsychologie statt. Zahlreiche namhafte Key-Notes u.a. von Jutta Mata, Falko Sniehotta oder Ralf Schwarzer befassen sich mit dem Leitthema „Gesundheitspsychologie 4.0 – Konzeptuelle Innovationen, interdisziplinäre Perspektiven, neue Karrieren“. Wir haben das Privileg, auf diesem Kongress als Sponsor auftreten zu dürfen! An unserem Stand stellen wir allen Interessenten die Möglichkeiten des Ambulanten Assessments vor. Vielleicht wird demnächst auch Ihre Studie mit Produkten aus dem Hause movisens durchgeführt? Lassen Sie sich vor Ort davon überzeugen!

15th European Congress of Psychology – mit movisens

Der nächste Kongress, an dem movisens mit einem Stand teilnehmen wird, steht an. Vom 11. bis 14. Juli 2017 findet in Amsterdam der 15th European Congress of Psychology mit weit über 2000 Teilnehmern statt. Neben weiteren namhaften Key-Note-Speakern, welche zu fünf großen Themen und aktuellen Problemen der modernen Welt Vorträge halten, wird auch Ulrich Ebner-Priemer vom Karlsruher Institut für Technologie eine Key-Note unter dem Titel"Monitoring the Dynamics of Real Life Psychopathology Using Ambulatory Assessment" zum Besten geben. Wir sind sehr gespannt auf weitere interessante Vorträge und würden uns freuen, wenn der eine oder andere Teilnehmer an unserem Stand vorbei schauen und sich über neuartige Messmethoden wie das Interaktive Ambulante Assessment informieren würde.

Schulungen im Hause movisens

Durch unseren Umzug haben wir uns räumlich stark vergrößert. Dadurch haben wir nicht nur die Möglichkeit unser Team langfristig zu vergrößern, sondern haben durch die neuen Räumlichkeiten auch die Möglichkeit Schulungen im Hause movisens anzubieten! Unsere Büroräume erlauben es, mehrere Interessenten einzuladen und gezielt zu dem Thema des (Interaktiven) Ambulanten Assessments/Mobilen Monitorings zu schulen. Durch eine Schulung können wichtige Grundlagen vermittelt werden und bereits zahlreiche Fragen im Voraus geklärt werden, so dass bei der anschließenden Studiendurchführung keine weiteren Probleme auftreten werden. Die Schulungen werden sowohl einen theoretischen als auch einen praktischen Teil beinhalten.

Wenn Sie Interesse an einer Schulung haben, kontaktieren Sie uns doch einfach unter info@movisens.com. Wir werden in absehbarer Zeit auch mögliche Termine für Schulungen bei uns im Hause bekanntgeben!

22nd Annual Congress of the ECSS with movisens

Vom 5. bis zum 8. Juli 2017 wird in Essen der 22. jährliche Kongress des ECSS (European College of Sport Science) stattfinden. Wir freuen uns als Aussteller auf diesem Kongress der Sportwissenschaft vertreten sein zu dürfen. Unter dem Leitthema "Sport Science in a Metropolitan Area" werden zahlreiche Vorträge, Posterpräsentationen und Diskussionen stattfinden. Ein umfangreiches Rahmenprogramm trägt zur Unterhaltung aller Teilnehmer bei. Dieses Rahmenprogramm beinhaltet zudem auch eine Tombola, bei welcher alle interessierten Teilnehmer an verschiedenen Ausstellerständen Fragen oder Aufgaben lösen müssen, um sich den Hauptgewinn sichern zu können. Auch movisens wird an dieser Tombola teilnehmen! Also kommt auf der Messe an Stand Nr. 72 vorbei, löst unsere Aufgabe und versucht den Hauptgewinn zu ergattern!

ACHTUNG: Wir sind umgezogen!

Wichtige Information: unsere Anschrift hat sich geändert!

Unsere neue Adresse lautet:

movisens GmbH
Augartenstraße 1
76137 Karlsruhe

Bitte alle Post ab sofort nur noch an diese Adresse verschicken!

5. Konferenz der Society for Ambulatory Assessment

Die zweijährig stattfindende Koferenz der Society for Ambulatory Assessment findet dieses Jahr zum fünften Mal statt. Tagungsort wird vom 15. bis 17. Juni 2017 die Universität Luxemburg sein. Diese Konferenz bietet allen Forschern, die auf dem Gebiet des ambulanten Assessments/Mobile Monitoring tätig sind, sich über neue Forschungsergebnisse und -Methoden zu informieren und sich gegenseitig auszutauschen. Auch die Keynotes von den Koryphäen Paul Wallace, Christoph Thuemmler, Arthur Stone oder Donna Spruijt-Metz stellen ein Highlight der Konferenz dar!
movisens wird auf dieser Konferenz nicht nur als Sponsor auftreten, sondern auch zwei Workshops durchführen, welche Sie auf keinen Fall verpassen sollten:

- Donnerstag, 15.06.2017 - 8.30 Uhr - Room 4.020, 4th floor: "Mobile sensing for ambulatory assessment - technological possibilities and applications"
- Samstag, 17.06.2017 - 11.00 Uhr - Room 4.520, 4th floor: "Physiological sensors for interactive ambulatory assessment"

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und anregende Diskussionen rund um das Thema des ambulanten Assessments!