Sedentäres Verhalten im Fokus der Gesundheitsforschung

Dass sedentäres Verhalten Einfluss auf die Gesundheit hat ist bekannt. Forscher haben allerdings erst kürzlich begonnen, zwischen körperlicher Aktivität, Inaktivität und sitzendem Verhalten zu unterscheiden und sind aktuell daran deren unabhängige Auswirkungen auf die Gesundheit zu untersuchen.

Einen großen Beitrag in der Forschung zu sedentärem Verhalten leistet derzeit das „Sedentary Behaviour Research Network" (SBRN). Ihre Absichten liegen darin die Begrifflichkeiten für sedentäres Verhalten unter Berücksichtigung körperlicher In-/ Aktivität in einer einheitlichen Terminologie zu definieren.

Eine große Rolle hierbei spielt die Erkenntnis in welchem Maß die physiologischen Mechanismen körperlicher Aktivität miteinander verbunden sind. Ein Modell hierzu stellt der „24-Hour Activity Cycle: A New Paradigm for Physical Activity“ dar. Mit diesem Modell soll untersucht werden wie die Beziehung der physiologischen Mechanismen zu einander stehen und wie eng sie miteinander verbunden sind.

In wie weit die Differenzierung von körperlicher In-/Aktivität und sedentärem Verhalten für Stimmungsdimensionen relevant sein kann zeigt die aktuelle Studie „Sedentary behavior in everyday life relates negatively to mood: An ambulatory assessment study“. Hierbei wurde aufgezeigt, dass sitzende Verhaltensweisen als allgemeiner Risikofaktor angesehen werden können, da sie sowohl die somatische als auch die psychische Gesundheit betreffen. Eine weitere wichtige Erkenntnis dieser Studie besagt, dass körperliche Aktivität und sitzende Verhaltensweisen unabhängige Auswirkungen auf die Stimmungsdimensionen zeigen.


Möchten Sie sedentäres Verhalten analysieren?
Dann erfahren Sie, wie Sie durch den Einsatz unserer Analyselösungen sedentäres Verhalten im Alltag richtig aufzeichnen können.

Nutzen Sie gleichzeitig unsere neue Dokumantation und erfahren Sie alles über die Handhabung unserer Sensoren sowie Aufzeichnung und Analysemöglichkeiten auf einen Klick!

BASEM

Das movisens-Team freut sich vom 21. - 22. November 2019 an der BASEM 2019 Annual Conference teilzunehmen.
Die Konferenz der British Association of Sport & Exercise Medicine findet in Glasgow, Großbritannien statt.
In den Pausen zwischen spannenden Diskussionen, Vorträgen und Präsentationen laden wir unsere Kunden und Partner sowie zahlreiche Interessessenten herzlich ein sich an unserem Stand über innovative technische Möglichkeiten des Interaktiven Multimodalen Ambulanten Assessments zu informieren!

Alle Veranstaltungen im Überblick

movisens Docs

Ab sofort steht die neue movisens documentation Seite online.
Besuchen Sie movisens Docs und genießen Sie den Komfort Benutzerhnadbücher von Sensoren, Software, movisensXS sowie Informationen über verwendete Allgorithmen nicht mehr einzeln downloaden zu müssen sondern jeder Zeit aufrufen zu können.

A focus on statistical methods to analyse accelerometer-measured physical activity

Das movisens-Team freut sich am 21. Oktoberber 2019 am Internationalen Workshop: A focus on statistical methods to analyse accelerometer-measured physical activity teilzunehmen und spannende Vorträge und Diskussionen von internationalen Wissenschaftlern zu erleben.
Der Workshop wird von der Universität Granada organisiert und findet in Granada, Spanien statt.


Alle Veranstaltungen im Überblick

Kongress Gesundheitspsychologie

Die Fachgruppe Gesundheitspsychologie findet sich in diesem Jahr vom 25.-27. September zum 14. Kongress in Greifswald zusammen.
Unter dem Motto: "Gesundheitspsychologie - individualisiert, bevölkerungsbezogen und versorgungsrelevant?" lassen sich spannenden Diskussionen, Vorträgen und Präsentationen erwarten.
Das movisens-Team ist sehr erfreut sich auch dieses Jahr wieder auf der DGP zu präsentieren und lädt alle Interessessenten herzlich ein sich an unserem Stand über die neusten technischen Möglichkeiten des "ganzheitlichen Aktivitäts-Monitorings und Interaktiven Multimodalen Ambulanten Assessments" zu informieren!

Alle Veranstaltungen im Überblick

DPPD

Die Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik der Deutschen Gesellschaft für Psychologie trägt vom 16.-18. September 2019 ihre 15. Arbeitstagung an der Technischen Universität in Dresden aus.

Das movisens-Team ist sehr erfreut sich zum ersten Mal auf der DPPD zu präsentieren.
In den Pausen zwischen spannenden Diskussionen, Vorträgen und Präsentationen laden wir alle Interessessenten herzlich ein sich an unserem Stand über die neusten technischen Möglichkeiten des "ganzheitlichen Aktivitäts-Monitorings und Interaktiven Multimodalen Ambulanten Assessments" zu informieren!

Alle Veranstaltungen im Überblick

Sedentary behavior in everyday life relates negatively to mood: An ambulatory assessment study

Erst vor Kurzem haben Forscher begonnen zwischen körperlicher Aktivität und sitzendem Verhalten zu unterscheiden und aufgezeigt, dass diese Unterscheidungen unterschiedliche Auswirkungen auf die somatische Gesundheit aufweisen.
Das Institut für Soprt und Sportwissenschaft (IfSS) des Karlsruher Intitut für Technologie (KIT) führte eine Studie zu sitzendem Verhalten durch und untersuchte hierbei den dynamischen Zusammenhang zwischen sitzendem Verhalten und Stimmungendimensionen im Alltag.
Im Scandinavian Journal of Medicine & Sience in Sports wurde jetzt hierzu das Paper "Sedentary behavior in everyday life relates negatively to mood: An ambulatory assessment study" veröffentlicht.

mehr über sedentäres Verhalten erfahren sie auf unseren Lösungsseiten

SPR

Der Kongress der Society for Psychophysiological Research (SPR) findet in diesem Jahr in Washington, USA statt.
Das movisens-Team ist sehr erfreut sich auch dieses Jahr wieder auf der SPR zu präsentieren.
In den Pausen zwischen spannenden Diskussionen, Vorträgen und Präsentationen laden wir alle Interessessenten herzlich ein sich an unserem Stand über die neusten technischen Möglichkeiten des "ganzheitlichen Aktivitäts-Monitorings und Interaktiven Multimodalen Ambulanten Assessments" zu informieren!

Alle Veranstaltungen im Überblick

Radfahrerkennung

Bei der Analysesoftware DataAnalyzer von movisens wurde die Aktivitätsklassifizierung der körperlichen Aktivität um die Klasse "Radfahrerkennung" (Cycling Detection) erweitert. Das Tool lässt dem Anwender die Möglickeit offen, ob dieser durch manuelle De-/Aktivierung die Aktivitätsklasse "Cycling" verwenden möchte.